Das FamilienFestival in Urnäsch findet dieses  Jahr am 22. und 23. August 2015 statt!

Du möchtest wissen, wer hinter dem FamilienFestival Urnäsch steht,  warum du kein Gepäck schleppen musst und was bei Regen passiert?

Ich durfte Simone, der Präsidentin des FamilienFestivals, ein paar Fragen stellen, die mir auf der Zunge gebrannt haben. Lies selbst (und mit etwas Glück gewinnst du ein „feudales“ Campingticket!)

Wieso gibt es das Familienfestival? Wer steht hinter der Organisation und was war die Motivation im letzten Jahr, zum ersten Mal ein Festival auf die Beine zu stellen?

Das FamilienFestival Urnäsch gab es in ähnlicher Form bereits  von 2005 bis 2012. Damals war das Festival einer nationalen Organisation angehängt. Diese konnte aus verschiedenen Gründen die Konzerte nicht mehr weiterführen. Das OK rund um das Festival bedauerte diesen Entscheid sehr und wie uns zu Ohren kam, viele andere auch… So nahmen wir allen Mut zusammen, begannen zu rechnen, Sponsoren zu suchen, Bands zu organisieren und gründeten 2013 den Verein FamilienFestival. Das OK besteht aus Urnäscher Familien und alle helfenden Hände arbeiten ehrenamtlich. Wir hatten das Glück, dass die alten Hasen vom ehemaligen OK ihre Unterstützung zusicherten und so war letzten Sommer die Prémiere des FamilienFestivals.

DSC_2458  14-08-24-1078

Was waren bei der Ausgabe 2014 die schönsten Momente?

Für mich gehört die wahnsinnig entspannte Atmosphäre an unserem Festival immer wieder zu den schönsten Momenten. Es fühlt sich an wie an einem Openair für Erwachsene – zum Glück mit weit weniger Schlamm. Da sind die Konzerte, an denen man als Familie abtanzen kann. Da ist viel Platz zum Sein und Herumtollen. Das bunte Spielprogramm vor, zwischen und nach den Konzerten und natürlich der tausendundeinStern-Camping mit Alphornwecker. Besonders eindrücklich war letzes Jahr das Abendkonzert von Linard Bardill. Da stimmte er ein Lied über Sonne und Regenbogen an und über der Urnäscher Naturkulisse entfaltete sich ein farbenfroher Regenbogen.

Was wurde gegenüber 2014 verbessert, bzw. welche Neuerungen gibt es?

2014 war für uns die Erstausgabe. Da musste ganz schön gefeilt werden. Wir haben dazu unsere Gäste befragt und herausgefunden, dass wir viel schon ziemlich gut machen aber einiges auch noch Verbesserungspotential hat. Die  Krux steckt an vielen Orten im Detail. So haben wir beispielsweise die Tummelwiese ausgeweitet. Der Streichelzoo erhält so eine grössere Fläche und das Ponyreiten wird ausgeweitet. Neben dem Pastafestival am Samstagabend und dem Brunch am Sonntagmorgen bieten wir am Sonntagmittag ein Risottofestival an. Diese drei Angebote sind unser Beitrag, dass auch an Festivals die gesunde Ernährung nicht zu kurz kommt. Keine Angst, auf Pommes, Bratwurst und Hamburger verzichten wir deswegen nicht.

Wieso darf man die Ausgabe 2015 nicht verpassen? 

Das FamilienFestival 2015 beinhaltet gleich mehrere Highlights: Ich persönlich freue mich auf die Band Silberbüx. Ihr Programm „uf Räuberjagd“ tönt äusserst spannend und ich bin sicher, die Urnäscher Festivalgäste helfen der Band gerne, diese Schurken zu fangen. Weiter kann ich die Bauernhof-Olympiade am Sonntagmorgen empfehlen: Gummistiefel werfen, Sackhüpfen, Mistgarettenrennen: Die ganze Familie braucht neben Kraft vor allem Köpfchen, um die Disziplinen zu gewinnen.

14-08-24-1468  14-08-24-1237

Wie läuft so ein Festival-Tag ab? Was muss man unbedingt dabei haben, auch wenn man campen will?

Am Samstagmorgen beginnt bei uns das Festival. Ab ca. 09.30 Uhr trudeln die ersten Campinggäste ein. An der Gepäckstation warten unsere Portiers oder wie wir sagen, die Wägelikinder, auf die Festivalgäste. Wie im noblen Hotel helfen sie den Gästen, das Gepäck auf den Campingplatz zu transportieren. Ab 11.30 Uhr feuern wir unsere 8 Feuerstellen ein. Wir garantieren perfekte Glut für jede Wurst. Anschliessend  öffnen die Spielstände und das Festivalgelände füllt sich immer mehr. Wer noch nicht hat, kann sich bis um 17.00 Uhr für den Brunch am Sonntagmorgen anmelden. Das empfehle ich übrigens jedem… lokale Produkte, selbstgemachtes Birchermüsli, viel frische Milch und das alles solange man zupacken mag. Um 14.00 Uhr spielt die erste Band. Dann heisst es mittanzen, bis die Sohlen brennen. Nach jedem Konzert ist im Eingangsbereich die Autogrammstunde. So kommt jedes Kind in Kontakt mit den Stars. Ab 17.30 Uhr beginnt das Pastafestival, das man auch im Voraus buchen kann. Bei uns kann man sich zu familienfreundlichen Preisen so richtig verwöhnen lassen oder alles selber mitbringen. Gerade so wie’s für jede Familie passt. Für die Nachtschwärmer beginnt nach dem letzten Konzert die Familiendisco. Ab 23.00 Uhr ist Nachtruhe angesagt, denn frühmorgens um 7.00 Uhr klingelt der Alphornwecker und lockt die Camper aus den Zelten. Nach dem Brunch startet um 09.00 Uhr die Bauernhof-Olympiade. Die beiden letzten Konzerte runden die zwei Festivaltage ab. Nicht vergessen sollten die Campinggäste ihren Schlafsack, das Zahnbürsteli und gute Laune.

Welchen Tipp habt ihr für die Eltern für den Fall, dass es regnen sollte (was wir natürlich nicht hoffen 🙂 )? 

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung 🙂 Falls es regnen sollte, gibt es zwischen den Konzerten Sitzplätze in der Turnhalle. Dort kann man sich aufwärmen. Wir bieten an Regentagen Gerstensuppe und Festivaltee an, so wird jedem Festivalbesucher wieder warm. Wichtig ist, dass man gute Regenbekleidung dabei hat. Darunter empfehlen wir den Zwiebellook, damit man nicht nach dem Schwitzen zu frieren beginnt. Dazu in den Rucksack trockene Ersatzkleidung in einen Plastiksack packen und diese erst dann in den Rucksack stecken. So bleibt diese bestimmt trocken.

Also kurz von mir zusammengefasst: 

– Tickets kaufen (oder hier gewinnen 🙂 )

– Familie zusammentrommeln

– Rucksack und Zelt packen

– Feiern und tanzen

Klingt doch gar nicht mal so schwer! Wir sehen uns!

Weitere Infos zum FamilienFestival Urnäsch findest du hier!

Oder auf der offiziellen Seite des FamilienFestivals Urnäsch.


Und jetzt möchtest du bestimmt wissen, wie du ein Ticket gewinnen kannst! Unsere Schätzfrage lautet:

Wieviele qm2 umfasst das Festivalgelände?

Schreib deinen Tipp ganz einfach hier in die Kommentare. Am 6. Juli wird hier die Gewinnerin oder der Gewinner bekannt gegeben!

Zu gewinnen gibt es ein Ticket „feudal“ im Wert von CHF 245. 

Eintrittstickets Samstag und Sonntag & Übernachtung im eigenen Zelt und Brunch für

2 Erwachsene / 2 Kinder

UNSER TIPP: Melde dich für unseren Newsletter an. Am 1. Juli wird der Nächste verschickt und wir verstecken einen Hinweis auf die Antwort! Anmelden kannst du dich gleich hier: für den Newsletter anmelden.

Das Ticket gewinnt die Person, die mit ihrem Tipp am nächsten an die richtige Anzahl qm2 kommt. Sollten mehrere Personen gleich gut getippt haben, entscheidet das Los. Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Es ist nur ein Tipp pro Person erlaubt. 

Merken