Der Baumwipfelpfad Mogelsberg – der erste seiner Art in der Schweiz! Ein toller (Familien)ausflug im Toggenburg mit allerlei Naturerfahrungen und einem erhabenen Gefühl, so weit oben, da wo sich die Eichhörnchen Gute Nacht sagen.

Familienausflug auf den Baumwipfelpfad Mogelsberg in der Ostschweiz

Mogelsberg trumpft mit einer neuen Attraktion auf

Mit Mogelsberg, dem kleinen Dorf im Toggenburg, bin ich seit meiner Kindheit verbunden. Aufgewachsen bin ich ein Dorf nebenan und wir haben ganz viele Nachmittage im jetzt geschlossenen Sportzentrum mit grossem Hallenbad verbracht. Legendär das Wettrutschen oder das verbotene „Stauen“ auf der Rutschbahn. Das Hallenbad und Hotel ist geschlossen, Mogelsberg trumpft jetzt aber mit einer noch viel spektakuläreren Attraktion auf, dem ersten Baumwipfelpfad der Schweiz!

Nach einer langen Wartezeit ist der Baumkronenweg jetzt endlich für die Öffentlichkeit zugänglich. Da lassen wir uns natürlich nicht lange bitten und berichten euch aus erster Hand, wie es sich denn jetzt  da oben anfühlt, mitten in den Bäumen.

Auf der Übersichtstafel wählt ihr den für euch passenden Fussweg zum Baumwipfelweg

An einem Dienstag-Nachmittag machen wir uns also mit dem Zug auf ins Neckertal. Am Bahnhof Mogelsberg sucht man sich auf der Übersichtstafel den für sich passenden Weg aus. Egal, welchen man wählt, 30 Min. solltet ihr für den teilweise doch recht steilen Aufstieg einrechnen. Mit kleineren Kindern sicher mehr. Wir waren mit den 2- und 5-jährigen Entdeckern sogar 50 Minuten unterwegs. Darin ist aber auch die Zeit eingerechnet, die wir an den Stationen verbracht haben, die man auf dem Wanderweg findet. Hier erfährt man auf spielerische Weise etwas über die Waldarbeiten im Neckertal oder was die Kinder wahrscheinlich noch mehr interessiert: Alles, was du schon immer über Kuhfladen wissen wolltest!

Die Wanderung durch den Wald ist eine schöne Einstimmung auf den Naturpfad, geht man doch, je nach Jahreszeit, vorbei an farbigen Blumenwiesen und grasenden Kuhherden. In der Mitte des Weges kann man schon einen ersten Blick auf den Baumwipfelpfad erhaschen.

Wanderstationen auf dem Weg zum ersten Baumwipfelpfad der Schweiz

Blumenwiese auf dem Wanderweg zum Baumwipfelpfad Mogelsberg

Wer ist so stark wie ein Adler?

Oben angekommen, gab es natürlich kein Halten mehr und wir wollten endlich wissen, wie es denn jetzt da oben wirklich aussieht. Der Baumwipfelpfad ist nicht einfach nur ein 500 Meter langer Weg durch die Bäume. Die Macherinnen und Macher haben sich tolle Stationen einfallen lassen, um das Naturerlebnis perfekt zu machen. Man erfährt an zahlreichen Posten allerhand über die verschiedenen Bäume und die Tiere, die in und rund um den Wald leben. Wusstest du z.B., dass der Steinadler bis zu 7 kg im Flug tragen kann? Vor Ort können die Kinder gleich ausprobieren, ob sie es auch schaffen. Zu schauen, ob sie so stark wie ein Adler sind, das hat meinen Jungs am allerbesten gefallen :-).

Kräftemessen auf dem Baumwipfelweg in Mogelsberg - wer ist so stark wie ein Adler?

Wie sieht ein Baum innen aus? Das könnt ihr rausfinden auf dem Baumwipfelpfad Mogelsberg

Erlebnisstation mit Holztrümmeln auf dem Baumwipfelweg

Beeindruckend natürlich auch die Scheibe, die in den Boden eingelassen ist. Wer hat ein mulmiges Gefühl und wer kann sich überwinden, darüber zu gehen?

Der Baumwipfelpfad ist wunderschön in Holz gestaltet und bietet eine tolle Aussicht über das Neckertal und man fühlt sich richtig erhaben; da oben, so weit über dem Boden.

Aber auch dieser Spaziergang ist irgendwann zu Ende, vorallem wenn die Kinder von oben eine herrliche Aussicht auf den Waldspielplatz haben. Dem Drang, diesen aus nächster Nähe zu bestaunen und auszuprobieren, müssen wir nachgeben. Für ein Glacé vorher reicht es aber trotzdem.

Aussicht vom Baumwipfelweg runter auf den Boden

Aussicht geniessen auf dem Baumwipfelpfad Mogelsberg in der Ostschweiz

Ein Waldspielplatz der sich nahtlos in die Umgebung einfügt

Der Spielplatz ist, im Gegensatz zu den konventionellen Spielplätzen, eine echte Augenweide. Alles ist in Holz gehalten und fügt sich stimmig in die Umgebung ein. Um Sonnenschutz müsst ihr euch hier auch keine Gedanken machen, die Bäume sind ein kühlender, natürlicher Schutz. Es wird balanciert, Holzkugeln die Kugelbahn runtergerollt und Geschicklichkeitsspiele zum Thema Wald gelöst. Ein würdiger Abschluss für den gelungenen Nachmittag!

Kugelbahn auf dem Kinderspielplatz des Baumwipfelpfad Mogelsberg

Wo würde der Käfer den Weg finden? Spannendes auf dem Waldspielplatz Mogelsberg

Seilbahn auf dem Waldspielplatz beim Ausflug mit Kindern im Toggenburg

Fazit

Der Baumwipfelpfad in Mogelsberg ist definitiv ein Besuch wert, eine Attraktion in dieser Art ist bis jetzt in der Schweiz einzigartig. Die Macherinnen und Macher haben nebst der wunderschönen Architektur einen tollen Weg gefunden, mit viel Liebe zum Detail, spannendes Wissen über die Flora und Fauna zu vermitteln. Klar, es gibt noch ein paar „Kinderkrankheiten“ zum Ausbessern, aber ich bin mir sicher, dass diese ganz schnell ausgemerzt sind. Mein 2-jähriger Sohn hat es bei der Abfahrt in wenigen Worten gesagt: „Mami, chömer wieder do ane cho?“. Ja, wir kommen auf jeden Fall wieder!

Der Baumwipfelpfad im Neckertal Toggenburg ist auch ein ideales Winterausflugsziel

 

der Baumwipfelweg – barrierefrei für Rollstühle und Kinderwagen

Der Baumwipfelpfad in Mogelsberg ist barrierefrei, das heisst, der gesamte Pfad kann mit dem Rollstuhl und natürlich auch mit dem Kinderwagen befahren werden (ich persönlich empfehle für kleinere Kinder aber eher eine Tragehilfe, vor allem, wenn der Besucherandrang gross ist).


Anfahrt Baumwipfelpfad Mogelsberg

Mit dem öffentlichen Verkehr: Mogelsberg liegt auf der Bahnstrecke St.Gallen – Wattwil. Nicht jeder Zug hält aber in dem kleinen Dorf, wählt also nicht den Voralpen Express,  sondern die S4 oder S8 (Wichtig: vergesst nicht, im Zug auf den „Halt auf Verlangen“-Knopf zu drücken, sonst rauscht ihr am Bahnhof durch 😉 ).

Fussmarsch: Ab dem Bahnhof Mogelsberg gibt es drei verschiedene Wege rauf zum Baumwipfelpfad.

  1. Den Wanderweg durch den Wald
  2. Den Kinderwagenweg über Strasse und Wald (Weg 1 und 2 treffen sich in der Mitte)
  3. Durchs Dorf

Wie oben geschrieben, solltet ihr für jeden Weg mindestens 30 Minuten einrechnen, gerade mit Kindern. Wir haben den Kinderwagenweg gewählt, was sich im Nachhinein als nicht ganz optimal erwiesen hat. Gemäss dem Betreiber ist dieser für geländetaugliche Kinderwagen geeignet, dem kann ich aber leider nicht zustimmen. Ich persönlich finde ihn viel zu steil und streng mit Wagen. Die Verantwortlichen habe ich auf dieses Problem hingewiesen und so erfahren, dass sie einige solche Rückmeldungen erhalten haben und dies auf dem Plan anpassen werden. Fazit: Mit Kinderwagen besser den Weg durchs Dorf nehmen.

Mit dem Auto: Die Parkplätze sind beschränkt und ein Fussmarsch von 10-15 Minuten muss so oder so eingerechnet werden. Rollstuhlfahrerinnen und Fahrer kontaktieren bitte die Baumwipfelpfadbetreiber, mit einer Bewilligung darf direkt beim Baumwipfelpfad parkiert werden.

Adresse fürs Navi: Parkplatz Lettenstrasse 19, 9122 Mogelsberg
Koordinaten: 47.21.37 N; 9.08 12 E

Weitere Infos zur Anfahrt bzw. der Parkplatzsituation


Öffnungszeiten Baumwipfelpfad Mogelsberg

Sommersaison April bis Oktober
Montag bis Sonntag, 09:30 bis 18:00 Uhr

Wintersaison November bis März
Mittwoch bis Sonntag, 10:00 bis 16:00 Uhr
Montag & Dienstag geschlossen

Auch im Winter lohnt sich ein Besuch des Baumwipfelpfades in Mogelsberg in der Ostschweiz

Eintrittskosten für den Baumwipfelweg

Erwachsene: CHF 15.00
Kinder (6 bis 16 Jahre): CHF 8.00
Kinder bis 6 Jahre kostenlos

Familienkarte: CHF 40.00 (2 Erwachsene & Geschwister-Kinder, auch für Patchwork-Familien)

Jahreskarte Erwachsene: CHF 60.00
Jahreskarte Kinder: CHF 35.00


Verpflegung

Sehr sympathisch finde ich die vielen Picknick, bzw. Grillstellen, die, inkl. Feuerholz, kostenlos genutzt werden dürfen. Gerade als Familie ist man froh, wenn man nicht bei jedem Ausflug ins Restaurant gehen muss und sich aus dem Rucksack verpflegen kann.

Solltet ihr spontan noch etwas auf den Grill legen wollen (oder der Appetit so gross war, dass das Mitgebrachte nicht reicht), gibt es im Selbstbedienungs-Wipfel-Bistro Würste und andere kleine kalte und warme Speisen und Getränke zu kaufen.

Draussen gibt es viele Sitzmöglichkeiten, sogar einige überdachte, sollte das trockene Wetter mal doch nicht halten.


Weitere Angebote des Baumwipfelpfades

Der Baumwipfelpfad ist für einen Firmenausflug oder ein privates Fest eine tolle Wahl. Alle Möglichkeiten und wichtige Informationen gibt es auf der offiziellen Website: www.baumwipfelpfad.ch


Hinweis für Hundehalter

Hunde dürfen nicht auf den Baumwipfelpfad. Eine Ausnahme gibt es natürlich für Assistenz- und Blindenhunde. Auf dem Areal gilt Leinenpflicht. Zwei abschliessbare Hunde-Warteboxen stehen zur Verfügung. 


Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Genossenschaft Baumwipfelpfad Neckertal entstanden, wiederspiegelt aber immer meine persönliche Meinung.


Was dich auch noch interessieren könnte:

Ferien auf dem Bauernhof: Auf dem Arche-Hof in Ermenswil SG haben wir eine herrliche Auszeit im Zirkuswagen verbracht und seltene Tierrassen bestaunt.

Trottinett fahren und wandern auf dem Hohen Kasten: Wer wandern und Trottinettfahren verbinden möchte, ist auf dem Hohen Kasten genau richtig. Wie wir den Familientag erlebt haben findest du in meinem Erfahrungsbericht.

Kurzurlaub am Atzmännig: Übernachten im herzigen Holziglu, rodeln, wandern auf dem Familienwanderweg, klettern im Seilpark…. Das war unsere kleine Auszeit am Atzmännig in Goldingen SG.

Zecken in der Schweiz: Finde heraus, ob du in einem Hochrisikogebiet wohnst und was du bei einem Zeckenbiss tun musst.

Finde im Veranstaltungskalender Veranstaltungen und Kurse für Kinder und Familien in der Ostschweiz.

Hier findest du eine Auswahl an tollen Familienausflügen. Themenwege, Spazier- und Wanderwege, Schlechtwetter Ausflüge.....