Der Chnobelweg Bächli im Hemberg ist ein 3 km langer Wanderweg für Gross und Klein. An 7 Stationen werden knifflige Aufgaben gelöst, bis die Köpfe rauchen. Der Wanderweg ist NICHT kinderwagentauglich, dafür aber auch im Winter begehbar.

 

Wanderkarte für den Chnobelweg im Hemberg

Ich bin ganz in der Nähe aufgewachsen und obwohl das Schöne meist so nah liegt, kann ich mich an keine Wanderung im Hemberg erinnern. Das musste unbedingt nachgeholt werden und darum packte ich den Rucksack und machte mich mit meinen beiden Jungs auf auf den Hemberg. Der Chnobelweg, also eine Wanderung mit Chnobelstationen, war unser Ziel. Bereits 2005 wurde der Chnobelweg eingeweiht und in der Zwischenzeit natürlich immer wieder gewartet und mit neuen, kniffligen Aufgaben ergänzt.

Wir sind kurz vor Mittag mit dem Postauto in Bächli angekommen und zuerst ein paar Meter zurück zum Restaurant Rössli gegangen, weil ich vorab recherchiert habe, dass hier der Start des Chnobelweges ist. Wer gleich loslegen möchte und die „Wanderkarte“, die beim Start aufliegt, nicht benötigt, kann auch gleich ab der Postautohaltestelle starten, einfach der Strasse abwärts folgen.

Die erste Knobelstation hat uns auch bereits nach der ersten Abbiegung von der Strasse erwartet. Der Weg führt danach durch die wunderschöne Neckertaler Natur, vorbei an saftigen Wiesen, Bauernhöfen und vielen Kühen.

Da wir noch nichts gegessen hatten, haben wir mitten auf einer Wiese Rast gemacht und unsere Sandwiches gegessen. Wer zeitlich anders startet, hält mit einem kleinem Snack bestimmt gut durch und kann nach ca. 2/3 des Weges die Feuerstelle für eine grössere Pause nutzen.

Auf dem Chnobelweg Hemberg im Neckertal gibt es knifflige Aufgaben zu lösen

Auch der Kleinste hilft beim Chnobeln kräftig mit und hält die AstgabelAuch der Kleinste hilft beim Knobeln mit der Astgabel schon kräftig mit.

Eine Wanderung vorbei an Kuhherden

Wir haben das Restaurant Frohwies (kurz vor der 3. Chnobelstation) genutzt und ein Glacé für unterwegs mitgenommen. Der Wanderweg führt über geteerte Strassen, aber auch Kuhweiden. Die Kühe waren aber zu meinem Glück auf der anderen Seite der Weide und haben uns nur aus der Ferne beobachtet. Seit mir als Kind mal eine ganze Kuhherde nachgerannt ist, habe ich einen Heidenrespekt vor diesen grossen, schönen Tieren :-). Nur ganz zum Schluss mussten wir einen klitzekleinen Umweg über eine andere Wiese nehmen, denn die Kühe hatten es sich ganz genau auf dem Wanderweg gemütlich gemacht und die Sonne genossen.

Wandern über die Kuhweide mit Drehkreuz auf dem Chnobelweg Hemberg

Jeder Chnobelposten ist anders und nicht für alle hatte ich genügend Geduld. Den einen oder anderen Punkt konnten wir aber für uns verbuchen!

Wenn man die empfohlene Laufrichtung wählt, ist die fünfte Experimentierstation direkt am Waldeseingang. Eine Entschuldigung an dieser Stelle an die nächsten Wanderer; völlig zufällig und ohne Plan habe ich die beiden Nägel auseinandergelöst. Zusammenfügen war mir nicht mehr möglich, da ich nicht wusste, wie ich sie überhaupt auseinandergebracht habe. Zum Glück gab es noch eine zweite Knobelkette. Hoffentlich hat der nächste Neugierige beide wieder zusammengebracht.

Der Chnobelweg Hemberg im Neckertal hat knifflige Aufgaben zu bieten

Chnobeln und bräteln im Wald

Der Wald hat dann bei meinen Jungs nochmals Kräfte aktiviert und es wurde ausgiebig auf den Baumwurzeln rumgeklettert. Beim Waldausgang liegt dann auch die perfekt eingerichtete Feuerstelle mit Holz und Picknicktisch. Natürlich gibt es auch hier wieder was Kniffliges zu lösen. Wer schafft es, aus zwei Holzklötzen eine „Pyramide“ zusammenzusetzen?

Auch bei der letzten Station kann man sich am Tisch mit den überdimensionalen Nägeln verweilen. Ein „Dach“ damit zu bauen, ist mir persönlich leider nicht gelungen. Gerne können hier „Beweisfotos“, dass man das schaffen kann,  von euch gepostet werden ;-).

Ganz zum Schluss des Chnobelweges ist man wieder am Ausgangspunkt und wer den Anfang gelesen hat, der weiss, hier liegt das Restaurant Rössli. Wer nicht schon unterwegs „eingekehrt“ ist, wird sich wohl spätestens hier eine kleine Pause gönnen.

Das Neckertal trumpft mit einer herrlichen Landschaft auf. Blick vom Chnobelweg Hemberg

Gut zu wissen

  • Kinderwagen zuhause lassen. Der Chnobelweg Bächli (Hemberg) ist NICHT kinderwagentauglich. Für kleine Kinder also unbedingt ein Tragtuch oder eine Tragehilfe einpacken.
  • Der Weg ist als Rundweg angelegt und kann so von beiden Seiten her begangen werden (die Betreiber empfehlen, den Weg im Uhrzeigersinn zu bewandern).
  • Ich empfehle den Chnobelweg ab ca. Schulalter. Der Wanderweg kann zwar auch gut mit kleineren Kindern begangen werden, mitknobeln können sie aber noch nicht wirklich. Die Aufgaben sind teilweise noch zu schwierig oder sie kommen an die Aufgabe noch gar nicht ran (z.B. die Nagelkette am Waldrand).
  • Wir benötigten mit noch kleinen Wanderern (5,5 und 2,5 Jahre alt) gut 3,5 Stunden für den gesamten Weg (inkl. Chnobeln, exkl. grosser Pausen). Mit grösseren Kindern geht es sicher fixer ;-). Der Verkehrsverein gibt für die Wegstrecke eine Zeit von ca. 1,5 Stunden an. Rechnet aber unbedingt mehr ein, wenn ihr Zeit zum Chnobeln haben möchtet.
  • Die Wanderung ist über „offenes“ Gelände, solltest du die Wanderung an einem heissen, sonnigen Tag planen, unbedingt an einen guten Sonnenschutz denken. Der Weg empfiehlt sich so aber ganz toll für schöne Frühlings-/Herbsttage.
  • Für den Fall, dass ihr nicht alle Chnobelaufgaben lösen konntet; nicht verzweifeln. Die Lösungen für die Denkspiele liegen im Restaurant Rössli, Restaurant Frohwies und dem Campingplatz (alle im Bächli) auf. An diesen drei Orten könnt ihr auch nach den 7 Denkspielen in Miniaturgrössen fragen um vor Ort nochmals zu knobeln.
  • Die Wegstrecke ist auch im Winter begehbar.
  • Das Postauto fährt nicht so oft, am besten den Fahrplan schon vorab studieren, auch für die Rückfahrt.
  • Die Touristen-Toiletten auf dem Campingplatz (ganz nah am Start und Ende des Chnobelweges) sind frei zugänglich.
  • Grössere Gruppen starten am besten gestaffelt, so, dass es zu keinem Stau an den Chnobelstation kommt.

Anfahrt zum Chnobelweg Bächli im Hemberg

Der Chnobelweg ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto zu erreichen.

Anfahrt mit dem ÖV:
Mit dem Postauto bis zur Haltestelle Hemberg, Rössli

Mit dem Auto:
Parkplätze findest du beim Restaurant Rössli, also beim Start des Chnobelweges.

Wunderschöne Landschaft im Neckertal auf dem Chnobelweg Hemberg

Verpflegungs- und Übernachtungsmöglichkeiten

  • Wer den Chnobelweg im Uhrzeigersinn begeht, findet nach ca. 2/3 des Weges eine gut ausgestattete und im Wald liegende Feuerstelle mit Holz und Picknicktisch.
  • Restaurant Rössli
    Das Restaurant liegt am Start/Ende des Chnobelweges und bietet nebst saisongerechter Küche auch Übernachtungsmöglichkeiten. Ruhetage: Sonntag und Montag. www.roessli-baechli.ch

  • Restaurant Frohwies
    Auf dem Weg liegt das Gasthaus Frohwies, das eine regionale Küche bietet. Auch ein kleiner Spielplatz ist vorhanden. Übernachten kann man in Doppel- und Einzelzimmern. Ruhetage: Dienstag und Mittwoch. www.gasthaus-frohwies.ch

  • B&B verschlafen.ch im Hemberg
    Auf der Wegstrecke liegt dieses herzige Bed&Breakfast, ganz toll für eine Auszeit vom hektischen Alltag. Gebucht werden kann es hier, über Airbnb.
    (Als Neukunde bei Airbnb schenk ich dir einen Gutschein im Wert von CHF 40 für die erste Buchung (kann auch für eine beliebige Airbnb Unterkunft verwendet werden): Gutschein erhalten

  • Campingplatz Bächli Hemberg
    Der Camping liegt ganz nah beim Start/Ende des Chnobelweges. Wieso nicht gleich eine Nacht im eigenen oder Mietwohnwagen verbringen und das Neckertal geniessen? www.camping-baechli.ch

Weitere tolle Orte im Hemberg

  • Der Spielplatz der Schule ist öffentlich zugänglich und sehr empfehlenswert.
  • Solltest du den Chnobelweg an einem heissen Tag planen, lohnt sich auch ein Abstecher an den Rütteli-Badeplatz mit Grillstelle (der Ort ist auf der Wanderkarte ersichtlich). Der „Abschwenker“ ist mit kleineren Kindern in ca. 20 Minuten Gehzeit machbar.

Der Chnobelweg Hemberg führt an wunderschönen Häusern vorbei. Typisch Neckertal.

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Verkehrsverein Hemberg-Bächli entstanden, wiederspiegelt aber immer meine persönliche Meinung.

 

 

Weitere Ausflugsziele für Familien

Sinnepark Ebnat-Kappel – ein leichter Themenwanderweg im Toggenburg mit grosser Kugelbahn im Wald und weiteren tollen Sinnesstationen

Der erste Baumwipfelpfad der Schweiz – In Mogelsberg hat der erste Baumwipfelweg der Schweiz eröffnet. Wie es aussieht und was du wissen musst, findest du im Beitrag.

Baggermuseum Ebianum – ein Museum für Bagger- und Baumaschinenfans

Ravensburger Spieleland – mit Zug und Schiff in den Freizeitpark