Panoramasicht über die Stadt St.Gallen bis zum Bodensee

Schon vor den Kindern, wenn nach dem Ausschlafen und dem gemütlichen „Zmorgä“ mit Zeitunglesen, die Sonne noch da war (jaaa, früher habe ich tatsächlich auch gerne bis zum Mittag geschlafen, das waren noch Zeiten), haben wir uns manchmal aufgerafft und etwas frische Luft geschnuppert. Heute, mit den Kindern, ist das Alltag (also das frische Luft schnuppern) und darum gibt es heute den St.Galler Klassiker für euch!

Drei Weihern St.Gallen

Damals und heute lieben wir den Weg von der Notkersegg zu den Drei Weihern! Wir fahren dann vom Bahnhof St.Gallen mit dem Trogener Bähnli hoch zur Station Notkersegg. Bereits bei der Fahrt kann man manchmal mit einem zufriedenen Lächeln auf das Nebelmeer unter einem schauen und voller Vorfreude in die Höhe fahren.

Auf der Notkersegg die Strasse überqueren und allenfalls gleich noch die Taschen mit frischen Eiern und anderen Leckereiern vom Bauernhof-Automaten füllen! Dann immer der Nase lang Richtung St.Georgen spazieren, vorbei am Kloster Notkersegg bis zum tollen Schlittelhang Scheitlinsbüchel, bzw. dem nächsten Bauernhof. Dahinter verbirgt sich auch das Restaurant Scheitlinsbüchel. Wer mag, geniesst hier einen Kaffee, während die Kinder auf dem Spielplatz sind oder den Tieren Hallo sagen.

Notkersegg St.Gallen

Scheitlinsbüchel

Dann ist es auch nicht mehr weit bis zum ersten Weiher. Wenn ihr nach dem Waldeingang den Weg weiter geradeaus geht (ihr habt auch die Möglichkeit, links in den Wald abzubiegen), seht ihr auf der rechten Seite direkt die Minigolfanlage, diese ist in der wärmeren Jahreszeit auch einen Besuch wert!

Drei Weihern St.Gallen

Und dann gehts mit der wundervollen Aussicht erst richtig los. Wenn ihr nur eine Seite der Weihern „abläuft“ und nicht rundherum, dann empfehle ich, unbedingt auf der „Stadtseite“ zu spazieren, denn sonst entgeht euch die Panoramasicht auf die ganze Stadt und bei guter Sicht bis zum Bodensee!

Bei uns auch auf kleinen Spaziergängen immer mit dabei; etwas Kleines zum essen und trinken, dann machen wir es uns an der Sonne gemütlich und veranstalten ein kleines Picknick, im Winter gerne mit heissem Tee oder Punsch aus der Thermoskanne.

Da wir in der Stadt wohnen, fahren wir entweder mit dem Mühleggbähnli oder dem Bus runter in die Stadt, oder, wenn die Kraft noch reicht, gehts zu Fuss die Mühleggschlucht hinab.

Drei Weihern St.Gallen

Kurz und bündig, wieso sich dieser Weg mit Kindern besonders lohnt:

  • Es geht geradeaus, also auch wunderbar für Laufanfänger, die noch keine so grosse Ausdauer haben
  • Kurze Spazierdauer (die ausgebaut werden kann, indem der Weg als Rundweg begangen oder mit dem Spaziergang durch die Mühleggschlucht verlängert wird)
  • Kinderwagentauglich
  • Auf dem Weg gibt es zwei Bauernhöfe zum „Tierli schauen“
  • Im Winter (äh, einfach dann,  wenn es Schnee hat) kann der Bob/Schlitten mitgenommen werden
  • Wenn die Kindern mit dem Schlitteln nicht aufhören wollen, könnt ihr sie vielleicht mit einem heissen Getränk im Restaurant locken 😉
  • Wunderbare Panoramasicht über St.Gallen bis zum Bodensee (wenn das Wetter mitspielt)
  • Übers ganze Jahr sind die 3 Weihern ein Highlight für die Kinder und die Stimmungen einmalig. Im Sommer lockt ein kühles Bad und im Winter wirft man Steine und Stöcke aufs Eis und schaut was passiert.

Wenn dir der Beitrag gefällt, freue ich mich immer über einen Kommentar oder wenn du deinen Freunden davon erzählst. Nutz dafür z.B. ganz einfach den Facebook Button unten.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken