Bereits zum zweiten Mal wird das grosse Maisfeld in Langrickenbach TG während des Sommers in einen vergänglichen Irrgarten verwandelt. Wer findet den Ausweg aus dem Maislabyrinth am Bodensee?

Im letzten Jahr leider verpasst, war unser Plan für diese Ferien klar: Wir möchten uns im Maislabyrinth in Langrickenbach verirren :-). Im beschaulichen Dörfchen im Bezirk Kreuzlingen hat das MAILA-Team wieder ganze Arbeit geleistet und mit viel Herzblut nicht nur einen Irrweg durch 200’000 (!) Maishalme geplant und gefräst, sondern auch ein tolles Rahmenprogramm rund ums Labyrinth organisiert. Das MAILA Maislabyrinth eignet sich so wunderbar für einen Ganz- oder Halbtagesausflug.

Ein Familienausflug am Bodensee - das Maila Maislabyrinth in Langrickenbach

Nach Bus- und Postautofahrten sowie einem kurzen Marsch zum Eingang sind wir in eine herrliche Oase, mitten in der Landwirtschaftszone, eingetaucht. Mit viel Liebe zum Detail wurde eine tolle Gartenwirtschaft im Schatten von grossen Bäumen erstellt. Da wir zur Mittagszeit ankamen, gab es zuerst eine Stärkung aus der Küche. Das Essen schmeckte vorzüglich (ich spreche von unserer Wahl, bestimmt mundet aber auch der Rest aus der Karte) und die Wartezeit überbrückten die Kinder im gigantischen Sandkasten.

 

Maislabyrinth am Bodensee - ein Irrweg durchs Maisfeld

So oder so wird es nicht langweilig, laden doch vor oder nach dem Weg durchs Labyrinth neben dem Sandkasten auch ein Trampolin, eine Schaukel oder eine Tafel für kleine Künstler zum weiteren Verweilen ein. Wir nutzten die Spielgeräte aber nur kurz, schliesslich wollten wir wissen, wie das Labyrinth von innen aussieht. Meine Kinder sind auch gleich begeistert losgerannt und waren sich sicher, sie wüssten, wo der richtige Weg ist. Ich habe sie gewähren lassen, auch ich wusste es ja nicht besser. Einige Male sind wir in einer Sackgasse gelandet und ja, die Maishalme sehen wirklich alle gleich aus.

Grosser Wettbewerb mit Lehrpfad

Um das Ganze noch spannender zu gestalten, haben die Macher einen Lehrpfad mit 10 Tafeln in den Irrweg integriert. Mit dem Wettbewerbstalon, den man an der Kasse erhält, versucht man, alle Posten zu finden und „abzustempeln“ damit man zum Schluss am grossen Saisonwettbewerb teilnehmen kann. Meine Kinder waren mit Begeisterung am abknipsen und ich schwelgte in OL-Erinnerungen aus meiner Schulzeit.

Wettbewerb mit Postenlausf im Mais Labyrinth am Bodensee im Thurgau.

Ich gestehe, wir haben nicht alle Tafeln gefunden (teilnehmen am Wettbewerb kann man trotzdem), da aber ein Gewitter aufzog und wir es rechtzeitig zum Ausgang schaffen wollten, haben wir aber auch nicht zu Ende gesucht :-).

Den Ausgang finden irgendwann alle und in der Gartenwirtschaft erholt man sich mit einem kühlen Getränk oder einem Glacé vom langen oder auch kurzen Marsch.

Meine Kinder fanden es beeindruckend, wie hoch die Maishalme waren (unserer im eigenen Garten hat leider noch nicht eine solche Höhe erreicht) und hätten am liebsten zwischen den einzelnen Pflanzen Verstecken gespielt. Dies ist aber aus gutem Grund nicht erlaubt, schliesslich werden die vielen Maiskolben, die hier noch am Wachsen sind noch geernet und landen vielleicht schon bald auf euren Tellern.

Das Maislabyrinth in Langrickenbach am Bodensee ist während dem Sommer geöffnet.

Ein Besuch im MAILA Maislabyrinth kann ich auf jeden Fall für die ganze Familie empfehlen. Auch die noch ganz Kleinen werden ihren Spass haben und die Grossen sowieso. Ob es das Maislabyrinth im nächsten Jahr wieder gibt, ist noch unklar. Deshalb unbedingt einen baldigen Besuch einplanen ;-).


Öffnungszeiten Maislabyrinth

13. Juli bis 12. August 2018:
Montag bis Donnerstag: 11.00 – 20.00 Uhr
Freitag & Samstag: 11.00 – 22.00 Uhr
Sonntag: 10.00 – 20.00 Uhr

13. August bis 16. September 2018:
Mittwoch: 13.30 – 18.00 Uhr
Freitag (nur im August): 17.00 – 22.00 Uhr
Samstag: 10.00 – 22.00 Uhr
Sonntag: 10.00 – 20.00 Uhr
(MO, DI, DO: geschlossen)

Bei Regen ist das MAILA Maislabyrinth geschlossen. Im Zweifelsfall gibt es die Infos auf der offiziellen Website des Labyrinthes oder per Telefon: +41 71 695 12 23


Eintrittspreise Maislabyrinth

Erwachsene: CHF 6
Kinder ab 4 Jahren: CHF 4
Hunde (nur an der Leine erlaubt): CHF 2


Verpflegung

Nebst Salaten, Fischchnusperli und Pommes können auch Maiskolben und Würste zum selber bräteln gekauft werden. Eine eingefeuerte Feuerstelle steht bereit, so dass der Grill sofort genutzt werden kann.


Anfahrt MAILA Maislabyrinth Langrickenbach

Je nachdem wo ihr wohnt, lohnt sich eine Anfahrt mit dem Auto. Wir sind aus St.Gallen mit Bussen und Postauto angereist. Gut machbar, es muss einem aber egal sein, einige Mal umzusteigen.

Anfahrt mit dem ÖV

  • Bushaltestelle Langrickenbach Waldhof
  • Fussmarsch ab Haltestelle (ca. 400m)
  • Das Maislabyrinth ist ausgeschildert

 

Anfahrt mit dem Auto

  • Navigationsadresse: Schönenbohl 1, 8585 Langrickenbach TG
  • Das Maislabyrinth ist ausgeschildert

Weitere Infos gibt es natürlich auch auf der offiziellen Seite des Labyrinths und auf der Maila- Facebook-Seite

Das Maila Maislabyrinth am Bodensee ist ein tolles Ausflugzsiel für die ganze Familie

 

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem MAILA Maislabyrinth entstanden, wiederspiegelt aber immer meine persönliche Meinung.

 

Weitere Familienausflüge

Sinnepark Ebnat-Kappel – ein leichter Themenwanderweg im Toggenburg mit grosser Kugelbahn im Wald und weiteren tollen Sinnesstationen

Rätselweg Schwellbrunn – eine tolle Familienwanderung im schönsten Dorf der Schweiz

Trottinett fahren und wandern – eine wunderbare Kombination auf dem Hohen Kasten

Über 2’800 Zeitschriften zur Auswahl – ich habe die Readly-App getestet mit Zeitschriften für Frau, Mann und Kind